Erweiterungsneubau Produktionsgebäude

eine hoher hygieneanspruch

Industrie  |  Die bestehenden Produktionsgebäude für Aromen und Düfte des international agierenden Unternehmen TAKASAGO Europe GmbH wurden um drei Gebäudeteile erweitert, inklusive Lager, Büro- und Sozialräumen. Die hohen Hygienestandards in
der Lebensmittelproduktion erfordern unter anderem geschlossene, hoch belastbare und leicht zu reinigende Oberflächen inklusive der Wand- und Bodenbeläge.
Die Gebäudehüllen werden konventionell in Stahlbeton und aus Stahlbetonfertigteilen mit einer Fassade aus Sandwichpaneelen errichtet. Zur Belichtung von Arbeitsbereichen und zur Entrauchung sind Fenster und Oberlichter eingesetzt. Es entstehen 3 Geschosse mit jeweils 6 m Höhe. Ein für 5 t ausgelegter Lastenaufzug dient der Bestückung der Lagerbereiche. Das Brandschutzkonzept erfordert rückseitig an den Gebäuden Fluchttreppenhäuser mit Stahltreppen und einer F90-Hülle.
Eine besondere Herausforderung für die hmp Architekten stellte die aufwendige Integration von Produktionsanlagen in den Entwurf und deren Errichtung während des laufenden Bauprozesses dar.

 

   
Bauherr: TAKASAGO Europe GmbH
Projektstandort: Industriestraße 40, 53909 Zülpich
Planungs-/ Bauzeit: 12.2013 - 12.2014 / 01.2015 - 05.2016
BRI / BGF: 51.500 m³ / 8.400 m²
Kosten: 19,29 Mio. € brutto (inkl. NK)
Leistung hmp: Generalplanung LPH 2-8