Wettbewerb

Wettbewerb | Die Neubauten der Grundschule und des Förderzentrums mit Gemeinschaftshaus, Sporthalle und naturnahen Freiräumen sollen im „Campus Sandheide“ in Erkrath zusammengeführt werden. In der Mitte des Campus sind die gemeinschaftlich genutzten Gebäude positioniert. Die Grundschule findet ihre Adresse im Westen ...

Wettbewerb Anerkennung | 15 Teilnehmer | In dem Entwurf der hmp Architekten werden die zentralen Elemente der bestehenden Kreishausarchitektur in Gummersbach aufgegriffen. Das Hochhaus erhält einen Zwilling, der Rundbau wird durch zwei in Ihrer Form an die Topografie des Geländes angepassten Brückenbauten weiterentwickelt. Im Außenraum entstehen durch die Gebäudeformen und -anordnung parkähnliche und verbindende Freiräume mit hoher Nutzer- und ...

Wettbewerb | "Die architektonische Herausforderung besteht darin, die Bestandsgebäude durch den neuen Gebäudeteil und durch teilweise neue Außenanlagen in selbständiger Weise zu ergänzen und ein neues Gesamtensemble „Anne-Frank Gesamtschule" zu schaffen, " so entnommen aus dem Preisgerichtsprotokoll. Die hmp ARCHITEKTEN haben mit Ihrem Entwurf einen quadratischen Abschlußpunkt der vorhandenen Gebäudestruktur gebildet. Es entsteht ein fließender Übergang vom Außen- in den Innenraum mit viel ...

Wettbewerb Anerkennung | In direkter Nachbarschaft zur Universität Duisburg-Essen im Essener Norden soll die Grundschule Tiegelschule für ca. 300 Schüler mit flexiblen Raumkonzepten für das Lernen in Gruppen errichtet werden. Für Ihren Entwurf konnten die hmp Architekten einen Anerkennungspreis erzielen ...

Wettbewerb I Das bestehende Schulzentrum Sieglar mit 1200 Schülern in vier großen weiterführenden Schulen der Stadt Troisdorf und des Rhein-Sieg-Kreises ist ein wichtiges Bindeglied zwischen den Stadtteilen Sieglar und Rotter See. Die Vernetzung zwischen dem Schulcampus und den Stadtteilen soll ...

Wettbewerb | Auf einer Fläche von ca. 2 Hektar befinden sich zurzeit 24 Mehrfamilienhäuser aus den 50er Jahren mit insgesamt 114 Wohneinheiten. Sie werden durch den Anbau von Treppenhäusern vertikal neu und barrierefrei erschlossen, bei optionalen Einbau von Aufzügen auch rollstuhlgerecht...

Wettbewerb | Am westlichen Rand der Altstadt, direkt an der Mosel, liegt eines der fünf Trierer Studierendenwohnheime. Die Anlage des Wohnheims „Martinskloster“ besteht aus zwei Teilen, zum einen dem Westflügel des ehemaligen Abteigebäudes der Abtei St. Martin auf dem westlichen Grundstücksteil sowie dem Erweiterungsbau aus dem 20. Jahrhundert auf dem östlichen Grundstücksteil.

Wettbewerb | Die Wettbewerbsaufgabe umfasste die städtebauliche Entwicklung des an verkehrsreichen Straßen gelegenen Hermeskeiler Platzes, mit dem Ziel Wohnraum für Angestellte der Kölner Verkehrsbetriebe, eine Kita, Gewerbeflächen und nutzbare private und öffentliche Außenflächen zu schaffen ...

Wettbewerb | Die Jugendbildungsstätte Haus Venusberg soll eine neue Adresse erhalten. Die Anreise soll durch die Neuanordnung der Bus- und PKW- Stellplätze erleichtert werden und der Zugang der Liegenschaft leicht zu finden sein. Der Neubau des Hauses 3 ist durch seine klare Architektur mit einer klaren Nutzungsverteilung geprägt ...

Wettbewerb | Das Grundstück der Kreisverwaltung VGII liegt in einer Senke eingebettet in Grünflächen, die im Wesentlichen durch Kleingärten und durch den Friedhof geprägt sind. Das neue Gebäude soll diese topographische Lage für sich ausnutzen, sodass die Landschaft zwischen den Gebäuden „durchfließen“ kann und ein parkähnlicher Charakter entsteht.