Erweiterung Hochschule Bonn-Rhein-Sieg am Standort Rheinbach

Ein anspruchsvolles, flexibles Raumkonzept

Bildung  |  Das Ziel der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, die interdisziplinäre Forschung und Vernetzung zwischen Fachbereichen, Instituten, Unternehmen und Existenzgründern zu fördern, setzt ein anspruchsvolles, vielseitiges und flexibles Raumkonzept des geplanten Erweiterungsneubaus voraus. Die hmp Architekten haben in Zusammenarbeit mit der assmann gruppe, Dortmund den dazu ausgeschriebenen Wettbewerb gewonnen.


Der Neubau beherbergt u. a. die Fachbereiche Wirtschaft und Angewandte Na-turwissenschaften mit Büro- und Lehrflächen, Seminarräumen und PC-Pools. Das Drittmittelzentrum (ZAF) als eigenständiger aber offener Bereich ist in das Gebäude integriert. Flexibel eingerichtete Labore und Räume lassen die individuelle Nutzung für wechselnde und befristete Projekte zu. Zentral im Gebäude angeordnet befinden sich Gemeinschaftsflächen wie Besprechungsräume, Teeküche, Erste-Hilfe-Raum, Fachschaftsräume und diverse Büros. Die Bibliothek wurde mit einem Anbau um studentische Arbeitsplätze und Gruppenräume erweitert.

 

 

 

 
Bauherr: Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Projektstandort: Granthamallee 20, 53757 Sankt Augustin
Planungs-/ Bauzeit: 06.2014-12.2015 / 01.2016-10.2017
BRI / BGF: 19.978  m³ / 5.285 m²
Kosten: 11,64 Mio. € brutto (inkl. NK)
Leistung hmp: GP, LPH 1-9 (in ARGE mit Assmann)
Besonderheit: BNB Silber zertifiziert