Mensa-Erweiterung der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg in Rheinbach

Mehr Kapazität für mehr Studierende

Gastronomie | Die Mensa Rheinbach wird im laufenden Betrieb an der Nordfassade unter Einbezug der vorhandenen Terrasse erweitert. Die äußere und innere Gestaltung der Cafeteria und des Speisesaals passt sich nahtlos an den Bestand an. Das bestehende Gründach wird über dem Anbau weitergeführt. Die technische Ausstattung und die Abhangdecken müssen erweitert und zum Teil neu konzipiert werden. Eine Erweiterung der vorhandenen Lüftungsanlagen und des Lüftungskonzepts ist erforderlich. Auch das Heizungsnetz wird erweitert. Brandschutztechnisch werden Cafeteria und Speisesaal durch eine Wand und ein Schiebetor voneinander getrennt. Die Erweiterung der Abhangdeckenkonstruktion und ein durchgängiger Deckenanstrich, die Weiterführung der Beleuchtung sowie der Bodenbelag führen die Raumteile optisch wieder zusammen. Die Westfassade der Mensa und der Eingangsbereich werden daraufhin überprüft, ob eine Sanierung lohnt oder eine Erneuerung notwendig ist. Während der gesamten Umbaumaßnahme muss der Küchenbetrieb erhalten bleiben. Es ist daher erforderlich ein „Betriebskonzept“ zu erstellen, aus dem ggf. einzelne Bauabschnitte hervorgehen um den Betrieb des Speisesaals aufrecht zu erhalten.

 

 

 
Bauherr: Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Projektstandort: Grantham-Allee 20, 53757 Sankt Augustin
Planungszeit: 10.2020 - 08.2020
Bauzeit: 08.2020 - vsl. 09.2022
BRI / BGF: 591 m³/ 153,5 m²
Leistung hmp: Generalplanung, LPH 1-8